Print Friendly, PDF & Email

Was hat Janet Jacksons, beim Superbowl-Finale entblößter Busen mit der Aufarbeitung des 11. September zu tun? Genau weiß das der TV-Sender CBS: Der strahlt am Vorabend des fünften Jahrestages zum dritten Mal die überarbeitete Sensations-Doku der beiden Franzosen-Brüder Jules und Gedeon Naudet aus, die gerade den Werdegang eines Feuerwehrlehrlings filmten als der erste Jet in den WTC-Nordturm raste und die beiden Pariser zu Chronisten des Terror-Horrortages wurden. Da fluchen die hartgesottenen Männer des “Fire Departement New York” (FDNY) in der Lobby des brennenden Nordturms und sparen kaum mit Kraftausdrücken – wen wundert´s, draußen klatschen die Todesspringer mit lautem Knall auf den Beton, es gilt das größte Gebäudefeuer in der Stadtgeschichte 350 Meter über ihnen zu löschen. Doch jetzt kommt Janet ins Spiel: Ihr Busen-Faux-Pass führte zu einer dramatischen Verschärfung der TV-Anstandsgesetze. Fortan werden Verstöße, sei es die unangemessene Ausstrahlung bestimmter Körperregionen oder Schimpfkanonaden aller Art, nach einem Bescheid der US-Sendebehörde FCC mit bis zu 325.000 Dollar pro Vorfall bestraft. Es bleibt abzuwarten, wie hoch die Rechnung für CBS für die Ausstrahlung der 9/11-Doku sein wird, nachdem sich der Sender – Hochachtung! – weigerte, das historische Filmstück von allen “F,#!”s und “Sh+#t”s zu “reinigen”. Als ich die Filmemacher in ihrem, von CBS bereitgestellten Büro in Midtown Manhattan traf, zeigten sie sich sehr verwundert über die Einengung der Pressefreiheit durch die US-Sittenwächter. “So war es einmal”, sagte Gedeon: “Wer würde an so einem Tag nicht fluchen?” Dabei kommt es noch schlimmer: CBS-Schwesterstationen in anderen Landesteilen weigerten sich, die Doku überhaupt auszustrahlen, andere verbannten sie in das Sendesegment nach 22 Uhr. Die Gruppe “American Family Association” bat ihre drei Millionen Mitglieder, CBS und die FCC mit Beschwerden nach der Ausstrahlung zu bombardieren. Sind das die Sorgen, die die Supermacht Amerika inmitten ihres Antiterrorkriegs und fünf Jahre nach ihrem schwersten Angriff hat?