Print Friendly, PDF & Email

# Hohn über Bush nach Schuhattacke in Bagdad! Zuletzt hatte er die „Befreiung“ von 50 Millionen Irakern als größten Erfolg seiner Präsidentschaft bezeichnet – jetzt musste er sich von einem Reporter als „Hund“ beschimpfen und mit Schuhen bewerfen lassen. Nun ist er in Afghanistan eingetroffen. Verzweifelt kämpft Bush und sein Team in den letzten 36 Tagen um eine Imagekorrektur: Die weiche Seite Bushs soll gezeigt werden, Mitarbeiter bekamen sogar ein Memo, wie sie angebliche Highlights der Presse gegenüber verbreiten sollen.

# Keine Auto-Entscheidung für „eine Weile“: Team Bush stellte in Bagdad fest, dass kein Deal zur Rettung von Detroits Big Three „in den nächsten Tagen“ zu erwarten sei. Nach dem Scheitern des $14-Mrd-Pakets im Kongress kann nur mehr Bush die Autofirmen vor dem Bankrott retten.

# Obama stellt sein Grünes Team vor: In der nächsten Pressekonferenz heute versucht Obama den Blago-Skandal abzuschütteln. Mit der Präsentation seines Klima-Dreamteams will er seine Pläne für Amerikas künftige Energiepolitik vorstellen. Auch Kommentare zum Showdown über Detroit werden erwartet.