Print Friendly, PDF & Email

# Chaos durch Serienschneestürme zu Beginn der US-Weihnachtsreisewelle: Von Seattle bis New York schlitterten Autofahrer über eisglatte Straßen bei einem der frühesten Wintereinbrüche. 300 Flüge fielen aus in Chicago, 600 in NY. 200.000 Menschen sind ohne Strom.

# Madoff-Skandal: Verliert auch das US-Finanzamt nun $17 Mrd. Dollar? Das IRS könnte geprellten Madoff-Investoren $17 Mrd an Steuern zurückzahlen müssen – für Profite, die es niemals gab. Die Bedingungen für den Hausarrest wurden inzwischen verschärft: Er darf das Apartment nicht mehr verlassen – und muss eine Sicherheitsfirma zu seiner eigenen Bewachung anheuern.

# Arnie im Schleudern: Schwarzenegger sagt Teilnahme am Weltwirtschaftsforum in Davos wegen Budgetkrise ab. Er rief neuerlich den fiskalischen Notstand aus. Ein Paket mit Steuererhöhungen von $18 Mrd. lehnte er ab.

# Wie gibt man $350 Mrd. in 77 Tagen aus? Finanzminister Henry Paulson hat den ersten Teil des Mega-Rettungspakets in Rekordzeit ausgegeben, ohne die Wirtschaft wesentlich anzukurbeln. Nun verlangt Paulson vom Kongress den Rest. Massiver Widerstand wird erwartet. Denn die Kritik an den bisherigen Maßnahmen wächst: $168 Mrd. gingen an 116 Banken, dann ein Zuschlag von $82 Mrd. an weitere Geldinstitute, $40 Mrd. zahlte Paulson an AIG, $25 Mrd. an Citigroup – und jetzt $13,4 Mrd. an GM und Chrysler.