Print Friendly, PDF & Email

# Trotz Wirtschaftskatastrophe enorm hohe Popularität für Obama! 68 Prozent sind laut jüngster NBC/WSJ-Umfrage mit Obamas Amtsführung zufrieden, ein unglaublicher Wert angesichts des andauernden Sturzfluges der Wirtschaft und der Fülle liberaler Reformprojekte. Populär sind Stil und Kompetenz, aber auch der enorme Glamour, den er samt seiner Traumfamilie nach D.C. brachte. Zuletzt sorgte Obama sogar als Investmentberater für Aufsehen: Langfristig betrachtet würde er jetzt bereits zum Aktienkauf raten, sagte er.
+ Obama-Regierung macht Jagd auf internationale Steuern-Sünder: Finanzminister Geithner kündigte eine Serie strikter Regeln an, mit denen Steuerflüchtlingen das Handwerk gelegt werden soll.
+ White House vs. CNBC: Zum zweiten Mal schlägt Obama-Sprecher Gibbs gegen populistische Anti-Obama-Hetze von Wall-Street-Kommentatoren zurück: Zuerst war es Rick Santelli, ein Derivathändler aus Chicago, der gegen den Hilfsplan für Hausbesitzer wetterte. Jetzt ist es der Investmentguru Jim Cramer, der eine Vernichtung des Volkseigentums durch das Obama-Budget befürchtete. Die Attacken zeigen: Auch der Finanzkanal CNBC hat seinen Zenit überschritten, da die Wut auf die Wall Street wächst.