Print Friendly, PDF & Email

# Obamas Euro-Trip: Hochspannung um Debatte um Weltleitwährung! Obama trifft am Mittwoch in London erstmals die Staatschefs Chinas, Hu, und Russlands, Medwedew. Beide Staaten hatten zuletzt wegen der inflationären US-Billionen-Konjunkturprogramme eine Ablöse des Dollar als wichtigste Reservewährung der Welt verlangt. Die Debatte hat zu einem Schock in den USA geführt: Einige Kommentatoren meinten sogar, die USA würde den Dollar sogar mit „Waffengewalt“ verteidigen.

+ Mehr Details der Reise werden bekannt: In Frankreich will Obama eine große Rede zur NATO halten, in Prag seine Keynote über eine neue Weltordnung, danach ist eine Debatte mit Studenten in der Türkei geplant. Auch ein erstes Treffen mit Saudiköng Abdullah ist geplant. Das Motto von Obamas Reise: „Ein Neustart in Amerikas Beziehungen zu den wichtigsten Weltnation zur Bewältigung der Krisen des 21. Jahrhunderts“, wie es ein Top-Berater formulierte. Beim G20-Gipfel, wo Nationen verantwortlich für 85 % der Weltwirtschaft um ein Ende der Megakrise ringen, will Obama „zuhören und führen“, so sein Sprecher. Dazu wurde eine Litanei konkreter Forderungen vom White House veröffentlicht.
+ Massenmagnet Obama: Nach der Rede in Deutschland letzten Sommer vor 200.000 werden wieder gewaltige Menschenmeere erwartet. Dennoch: Obama wird auf einer „verstörte Welt treffen“, warnt die NYT in einer Aufmacherstory.