++ US-BRIEFING 5/8: Kalifornien pleite, again…


Print Friendly, PDF & Email

# Neuer Finanzalarm in Kalifornien! Kaum war in einem epischen Showdown ein Budget-Kompromiss erreicht worden, klafft bereits ein neues Loch im Etat: Bereits Ende Juni könnte die Staatskasse wieder leer sein, zitiert die L.A. Times aus einem alarmierendem Bericht. Ein Loch von $20 Mrd. droht bis nächstes Jahr. Dazu könne Kalifornien wegen seines miesen Ratings kaum weitere Kredite aufnehmen, wird gewarnt. Eines stellte Arnie angesichts der ersten Feuerinfernos jedoch klar: Der Staat könne nicht bei der Brandbekämpfung sparen.

# Countdown zur Demjanjuk-Deportation: Nach Niederlage bei Höchstgericht ist die Bahn für Abschiebung frei! Der KZ-Wächter hat nach der Ablehnung seiner Berufung durch das US-Höchstgericht alle Rechtsmittel ausgeschöpft. Es gibt aber noch keine Anzeichen, dass die US-Einwanderungsbehörde jetzt im Eilverfahren die Abschiebung ausführen will.

# Obama gerät wegen Guantanmo Bay seitens seiner eigenen Partei unter Druck: „House“-Demokraten verlangen, Obama solle innerhalb der nächsten Monate einen Plan vorlegen, wie er mit den Häftlingen dort verfahren will.

Previous Keine Entwarnung in Santa Barbara: Weitere 6.000 auf der Flucht
Next Phänomen Michelle Obama: First Lady bekommt auf People.com eigene Seite!