Print Friendly, PDF & Email

Kurz nachdem Heerscharen an Anwälten um 8 Uhr früh Aktenberge zum Start des GM-Insolvenzverfahrens in das Konkursgericht in Lower Manhattan schleppten, zeigte sich der NYSE ein paar Blöcke nordwärts unbeeindruckt über die viertgrößte Pleite der US-Geschichte: Der Dow schoss in den ersten 90 Handelsminuten 180 Punkte nach oben – in einem Anfall weiterer Euphorie, dass die Rezessions-Talsohle bereits durchschritten sein könnte. GM meldete zum Beginn der Umstrukturierung unter Paragraf 11 des Gläubigerschutzes $172,81 Mrd. an Außenständen und $82,29 Mrd. an Assets an. Nach dem Verfahren wird der Autoriese praktisch verstaatlicht sein: Die US-Treasury pumpt weitere $30 Mrd. in den Konzern, Kanada $9,5 Mrd.