Print Friendly, PDF & Email

Ein pensionierter Außenamtsmitarbeiter mit Zugang zu den geheimsten Infos wurde jetzt angeklagt. Er soll gemeinsam mit seiner Frau seit 30 Jahren für Kuba spioniert haben. Die Affäre kommt zum schlechtmöglichsten Zeitpunkt: Gerade wollten Obama und Hillary ein Tauwetter mit Kommunisteninsel einleiten. Der Mann hieß beim kubanischen Geheimdienst, wie in einem Spionage-Thriller, Agent „202“. Brisante Unterlagen übergaben sie in Einkaufswagen in einem Shopping-Center. 1995 traf der Mann sogar Castro.