Print Friendly, PDF & Email

In einer Zeremonie am Kliff über dem legendären Omaha-Beach erinnerte Obama zum 65. Jahrestag der Alliiertenlandung in der Normandie an den unglaublichen Horror von damals. „Die schiere Unmöglichkeit eines Sieges hier macht D-Day so erinnerungswürdig“, sagtet er. Obama bezeichnete den 6. Juni 1944 den Tag als Anfang vom Ende der Nazi-Tyrannei und dem Beginn des Aufstieges Europas aus den Ruinen des zweiten Weltkrieges. Britenpremier Brown war so angetan von Obamas Präsenz, dass er in seiner Rede aus dem „Omaha Beach“ irrtümlich „Obama Beach“ machte.