Print Friendly, PDF & Email

Barack Obamas Popularitätsrate fiel laut jüngster NBC/WSJ-Umfrage erstmals unter die 60-Prozent-Marke. Mit 56 % Zustimmung ist er weiterhin beliebt. Doch die immer hitzigere Debatte um das Vorantreiben seiner ehrgeizigen „Change“-Agenda hinterlassen erste Kratzer am Glanz-Image. Besonders besorgt zeigen sich die US-Bürger wegen dem explodierenden Budgetdefizit – und der wachsenden Rolle des Staates in der US-Wirtschaft. Eklatantestes Beispiel: Die Übernahme von über 70 % Anteil am Autoriesen GM durch die Treasury. „Das Segeln durch ruhige Gewässer ist zu Ende“, so Umfrageexperte Peter Hart zu MSNBC: „Jetzt wartet die raue See“. Dazu hat Ex-Präsident Bush sein Schweigen aufgegeben – und kritisierte Obama wegen staatlicher Eingriffe in den Privatsektor und verteidigte die Verhörmethoden von Terrorgefangenen.