Obama an Irans Regime: Stoppt „gewalttätigen und ungerechten“ Crackdown!


Print Friendly, PDF & Email

Während sich in den Straßen Teherans Demonstranten mit der Polizei und Paramilizen blutige Gefechte liefern, hat die Obama-Regierung mit einer ersten Stellungnahme reagiert. „Die Welt schaut zu“, warnte Obama neuerlich das Regime und forderte „Zurückhaltung“ gegenüber unbewaffneten Demonstranten. Oppositionsführer Moussavi verkündeteauf seiner Facebook-Page: „Ich bin bereit, ein Märtyrer zu werden“. Der Strom entsetzlicher Bilder über Websites intesiviert sich dramatisch: Auf einigen sind tote Demonstranten zu sehen, Augenzeugen beschreiben die „Ermordung“ von Zivilisten. Ausländische Botschaften nehmen Verletzte auf.

Previous ++ US-BRIEFING 6/20: Handschellen für Milliardenbetrüger
Next NYT-Kolumnist: Obamas Sommer der echten Herausforderungen