Print Friendly, PDF & Email

Mit einem überraschenden Auftritt im Pressebriefingraum wollte Obama die sich extrem aufheizende, alles konsumierende Debatte um seine Kommentare nach der Verhaftung des schwarzen Harvard-Professors Henry Gates beenden. Obama hatte die Verhaftung des Gelehrten in seinem Haus „dämlich“ bezeichnet – und heftige Polizisten-Proteste ausgelöst. Nun habe er den Cop, der Gates festnahm, angerufen, bedauerte seine Wortwahl und lud Gates sowie den Polizisten ins White House zu einem „Versöhnungsbier“ ein. Obama: „Wir alle können aus der Debatte etwas lernen“. Vor allem: Fortan sollen wieder die zentralen Punkte seiner Reformagenda, wie Helathcare, diskutiert werden.