Print Friendly, PDF & Email

Wieder hielt Amerika den Atem an! Über CNN tickerte plötzlich: Coast Guard feuert Schüsse auf verdächtiges Boot am Potomac River mitten in D.C. ab. Minuten zuvor hatte der Wagen-Konvoi mit Obama eine Brücke dort überquert – am Weg zur Trauerfeier für die Opfer der Pentagon-Attacke. Stellte sich heraus: Es war eine Übung – und CNN posaunte die Meldung raus, ohne mit der Guard gegenzuchecken. Am nahen Reagan-Airport wurden sogar die Flüge angehalten. Jetzt steht der TV-Sender und die Küstenwache am nationalen Pranger: Ein Manöver ausgerechnet am Jahrestag abzuhalten grenze an „kriminelle Dummheit“, tobte einer der Experten. Obama-Sprecher Gibbs nahm CNN ins Visier.