Print Friendly, PDF & Email

Der Ausbruch der H1N1-Grippepedimie an der New Yorker Cornell Universität hat nun das erste Todesopfer gefordert: Warren J. Schor (20) verstab in einem Spital, teilte das Rektorat mit. 520 Fälle waren in den letzten drei Wochen auf dem Campus diagnostiziert worden. Der größte Outbreak wurde in den USA bisher von der Washington State Uni vermeldet: Dort erkrankten 2.500 Studenten.