Print Friendly, PDF & Email

Frankreich und Polen fordern die Freilassung Polanskis und nehmen die US-Justiz unter Beschuss. Doch die „L.A. Times“ enthüllt, dass Polanskis eigene Anwälte die Verhaftung provoziert haben könnten. Die verlangten im Sommer die Niederschlagung des Verfahrens und argumentierten, dass es die Staatsanwaltschaft ohnehin „nicht ernst meint“ mit der Exekution des internationalen Haftbefehls. Die Gerichtseingabe erst, so Insider, hätte die Amerikaner zur Verfolgung Polanskis ermutigt.