Print Friendly, PDF & Email

# Iran-Genf-Gipfel: US-Geheimdienste als „Bremser“ bei Warnungen über Teherans Atom-Kapazitäten! Ein bizarrer Streit der Geheimdienste überschattet die Vorbereitungen für den Iran-Gipfel In Genf am Donnerstag, so die NYT. Es geht vor allem um die Technologie zur Herstellung von Atomsprengköpfen – dem zweiten Schritt am Weg zur Atombombe nach gelungener Urananreicherung. Laut den „National Intelligence Estimate“ (NIE) aus dem Jahr 2007 halten die US-Spione daran fest, dass der Iran die Arbeiten 2003 eingestellt hätte, nachdem deren Computernetz infiltriert worden war. Europäische und vor allem israelische Geheimdienste zweifeln jedoch die US-Meinung offen an und gehen davon aus, dass der Iran die Arbeit an den Sprengköpfen nie einstellte.
+ Afghanistan-Krise: Obama trifft sich heute mit seinem nationalen Sicherheitsteam und berät über die weitere Strategie im Afghanistan-Krieg. Eine Entscheidung über einen Truppen-„Surge“, den die Generäle empfahlen, wird in Kürze erwartet.

# Schweinegrippewelle immer dramatischer in den USA: In Texas schloss ein gesamter Schulbezirk die Pforten, 6.000 Schüler sind betroffen. Ähnliche Maßnahmen werden aus Oklahoma und Tennessee gemeldet, nachdem sich plötzlich 40 % krank meldeten. Erste Ladungen des Impfstoffes sind am Weg in die Krankenhäuser, doch es fehlt an qualifiziertem Personal für die Injektionen. Es drohe das „totale Chaos“, warnen Experten. Einige Ärzte und Schwestern rebellieren inzwischen gegen Zwangsimpfungen. Ein Vater in Texas weinte um seine 12-Jährige Tochter, die an Komplikationen starb: 26 Ärzte und Helfer hatten um ihr Leben gerungen.

# Neue Vorwürfe gegen Bill Clinton: Wollte er weitere White-House-Mitarbeiterin zum Sex verführen? Die Ex-Clinton-Mitarbeiterin berichtet in einem nun erschienenen Buch über einen Vorfall während des G8-Gipfels in Japan in 2000, zwei Jahre nach dem Impeachment-Prozess: Clinton hätte sie zum Hotel-Balkon eskortiert, lange umarmt und Komplimente gesäuselt, schreibt Stacy Parker Aab, der schließlich die „Flucht“ gelang.