Tiger Woods gibt Affären mit Mätressen zu


Print Friendly, PDF & Email

Nach immer schrilleren und rasanteren die Enthüllungen über ein mögliches Sex-Doppelleben des einstigen supergolfenden Saubermanns, gab Tiger Woods jetzt Seitensprünge via seiner Website zu: Er habe seine Familie, seine Fans und seine eigenen Ideal „im Stich gelassen“, schrieb Woods zerknirscht – und beschwerte sich über den Sturmlauf der Tabloids auf sein Privatleben. In der Tat:  TMZ hatte zuvor eine Voicemail veröffentlicht, die er bei seiner angeblichen Sex-Partnerin während einer 31 Monate langen Affäre, der Kellnerin Jaimee Grubbs, panisch hinterließ. Auf dem Tape ist Woods Stimme klar zu erkennen, er klingt gestresst, bittet, dass sie seinen Namen auf ihrem Telefon vom Anrufbeantworter. Denn seine Frau Elin Nordegren hätte sein Handy gecheckt, sagte er, und könnte sie anrufen. Grubbs behauptet, 20 Mal Sex mit Tiger gehabt und 300 schlüpfrige SMS erhalten zu haben. Eine weitere, angebliche Woods-Mätresse meldete sich. TMZ publizierte dazu ein Bild, wo sich Tiger innig mit einer Beauty unterhält.

Previous ++ US-BRIEFING 12/01: Rachels wildes Leben...
Next ++ US-BRIEFING 12/02: "Bye, Bye" bei 2011?