Print Friendly, PDF & Email

Obama rüttelte mit einer Ruckrede vor dem Plenum der 192-Nationen-Klimakonferenz die Delegierten bei den festgefahrenen Verhandlungen in Kopenhagen auf: „Die Zeit für Reden ist vorbei“, so Obama, eingeschwebt mit „Air Force One“ in den frühen Morgenstunden, recht deutlich. Er forderte Überprüfungsmechanismen, mit denen die Einhaltung der Versprechen von Staaten zur Reduktion der Treibhausgase verifiziert werden können. Ein klarer Seitenhieb auf China, das sich gegenüber scharfen Kontrollen sträubt. Nur mehr Obama wird zugetraut, die Konferenz im Finale nach dem Eintreffen von 119 Staatschefs noch retten zu können. Die USA versprach zuletzt 100 Milliarden Dollar Klima-Entwicklungshilfe, doch bietet für Europa unbefriedigende CO2-Reduktionsziele an.