Print Friendly, PDF & Email

# Woods: Kollaps der Supergolfer-Karriere kostet PGA und Nike 220 Millionen Dollar, so Berechnungen. Dazu tauchen weiter Fotos von Szenen des Porno-Films „Tiger´s Wood“ auf: Sogar Staranwältin Gloria Allred wird in der XXX-Produktion persifliert.

# Arnie unten durch: In Kopenhagen gefiel er sich auf der Weltbühne und demonstrierte in der Kraftkammer Rüstigkeit, doch als „Governator“ stürzt er in ein immer blamableres Popularitätstief. Nur mehr 27 Prozent sind mit Arnies Arbeit zufrieden. 60 % bangen vor allem um die Wirtschaft: Die Arbeitslosigkeit kletterte in Kalifornien auf 12,5 %.
+ Filmcomeback: Starregisseur Cameron lässt in einem Interview durchklingen, dass er mit Arnie nach dem Ende seiner Amtszeit 2011 wieder Filme drehen könnte.

# Suche nach Motiven nach Massaker an der Upper West Side: Ein Killer tötete einen Großvater, dessen Sohn und Enkel in einem Apartment, bevor er bei der Flucht zu Tode stürzte. Die Stadt, an solche Gewaltausbrüche kaum mehr gewohnt, ist geschockt. Die Aufklärung der Hintergründe der Bluttat läuft auf Hochtouren.

# Empörung in den USA um Mutter, die den Tod ihres Kindes via Twitter verkündete: Der Zweijährige Sohn von „Mummy“-Blogger Shellie Ross war, ohne ihrer Anwesenheit, in den Pool gestürzt. Sie zwitscherte um 17:22 Uhr, Montag, via Twitter belangloses an ihre 5.000 Followers. Eine Minute später rief ihr Sohn 911: Sein Bruder treibe im Pool. 34 Minuten danach die Mutter via Twitter: „Betet wie noch nie… mein Zweijähriger fiel in den Pool“. Fünf Stunden später erklärte das Spital den Buben für Tod, Ross teilt es der Twitter-Gemeinde mit, lud Fotos aufs Internet. Amerika ist entsetzt.

# Oscar-Kurs: Nach den Globes fuhr Christoph Waltz nun auch eine Nominierung als bester Nebendarsteller für die SAG-Awards ein.

# Trennungsschmerz: Kate Hudson weint sich an Madonnas Schulter über das Aus der Beziehung zu Baseballer A-Rod aus. Pikant: Eine Madonna-Affäre mit A-Rod soll ihre Scheidung von Guy Ritchie provoziert haben.