Print Friendly, PDF & Email

Das Drama um den gescheiterten Terror-Anschlag auf NW-Flug 253 wird in den USA zum Politikum. Im Kreuzfeuer Obama: Der Präsident gab erst am Montag, drei Tage nach dem Anschlagsversuch eine Stellungnahme ab. Während Millionen Reisende mit neuen, teils absurden Sicherheitsregeln traktiert wurden, liefen im TV als peinlicher Kontrast idyllische Bilder vom golfenden Obama im Urlaubsdomizil Hawaii. Der Druck steigt auch auf Homland-Security-Ministerin Janet Napolitano: Die hatte zunächst behauptet, dass trotz der eklatanten Sicherheitslücken – durch die Selbstmordbomber Abdulmutallab seine PETN-Unterhosen-Bombe an Bord schmuggeln konnte – das System „funktioniert“ hätte. Die Aussage wird bereits mit Bushs Katrina-Kommentaren verglichen, als er dem stümpernden FEMA-Boss Brown zum „tollen Job“ gratulierte –während Menschen in New Orelaens ertranken.