Print Friendly, PDF & Email

In einem Inferno an „Breaking News“ eskaliert die Terrorpanik in den USA: Jeder kleinste Zwischenfall erhält Live-TV-Berichterstattung mit News-Helikoptern. Und die durch den Detroit-Bomber depürten US-Behörden, allen voran die TSA, überkompensieren nun nach Kräften: In Bakersfield (CA) wurde der Airport geschlossen. Explosives Material wäre gefunden worden, hieß es zunächst. Der tatsächliche Fund: Honig in einer Getränkeflasche! Dann Minneapolis: Ein Terminal wurde evakuiert, da ein Suchhund etwas erschnüffelte. Wieder „Breaking News“ und Live-Helikopter. Selbst MSNBC-Anchor David Schuster fragte sich: „Verbreiten wir hier nicht Panik?“