Print Friendly, PDF & Email

# Obama-Update: Heute 21 Uhr Ortszeit hält Obamas seine erste „State of the Union“-Rede! In den Stunden vor der wichtigsten Rede seiner Präsidentschaft eskaliert die Kritik an Obamas „populistischem“ Sparkurs, der erst recht wieder die Mittelklasse treffe, so Kritiker. Obama wird nachgesagt, dass er nun in seiner ersten Krise komplett seine Prinzipien über Bord wirft, um politisch wieder Tritt zu fassen. Besonders heftig die Barrage von linken Ökonomen: Paul Krugman nannte das Einfrieren der Budgetausgaben „abstoßend in jeder Hinsicht“.
+ Budget-Bombe: Neues Budgetdefizit für 2010 soll 1,35 Billionen Dollar betragen, so Schätzungen.

# Neues Wunder in Haiti: Mann zwei Wochen nach dem Beben aus den Trümmern gerettet. Der 31-Jährige hatte Wasservorräte, ist in stabilem Zustand.

# Watergate II? Der republikanische Aktivist James O´Keefe, der einst die Schwarzen-Gruppe ACORN in Bedrängnis brachte, wurde nun nach einem „Einbruch“ ins Kongress-Gebäude verhaftet. Er hatte sich als Telefonarbeiter verkleidet und wollte eine Wanze am Telefonapparat der demokratischen Senatorin Mary Landrieu anbringen. Drei Komplizen des rechten Filmemachers sind ebenfalls in Haft.

# Showdown um AIG-Rettung: Timothy Geithner und Vorgänger Hank Paulson müssen heute bei einem Senats-Hearing über die Geheimniskrämerei bei der Rettung des Versicherungsgiganten AIG Rede und Antwort stehen. Der Skandal dominiert seit Wochen die US-Innenpolitik: Demnach habe Geithner, Paulson und Bernanke AIG ohne jegliche Verhandlungen Steuermilliarden zugeschanzt, um die Außenstände des Versicherers bei Wall-Street-Banken zu begleichen. Goldman Sachs allein erhielt demnach 14 Milliarden – praktisch direkt aus dem Steuertopf. Belastende Emails zwischen Notenbank und AIG werden unter Verschluss gehalten, die SEC wollte sie zuletzt offiziell sogar zum Staatsgeheimnis erklären lassen. Experten vermuten, dass sich in den Dokumenten auch eine Smoking Gun gegen „Fed“ Bernanke befindet, der gerade um seine Nominierung zittert.

# „People“: Elin Nordegren will Ehe mit Tiger Woods retten! Freunde der betrogenen Schwedin behaupten jetzt, dass sie trotz der 14 Mätressen ihres sexsüchtigen Gatten der Ehe nochmals eine Chance geben will. Wegen der Kinder sei ihr ein stabiles Familienleben wichtig, mehrmals habe sie Woods in der Sex-Entzugsklinik „Gentle Path“ in Mississippi besucht, so das Magazin.