Print Friendly, PDF & Email

Das 8,8-Megabeben in Chile war derart gewaltig, dass es die Achse der Erde leicht verschob, berichteten Wissenschaftler der NASA. Die Veränderung ist vernachlässigbar, aber permanent, so die Forscher. Durch die Erdachsen-Verschiebung sind die Tage nun um 1,26 Mikrosekunden kürzer, errechneten die Experten.