Print Friendly, PDF & Email

US-Präsident Obama musste, so ein brisanter Report in der NYT, in einem als angespannt beschriebenen Telefon, Deutschlands Kanzlerin am Sonntag erst überzeugen, die Strategie halbherziger Schritte aufzugeben und die Märkte mit einem Paket erstaunlicher Größe zu überwältigen. Er erzählte Merkel, dass er selbst einst gefordert war, „unpopuläre Schritte“ zu setzen und appellierte an die Kanzlerin, Courage zu zeigen, so das Blatt. Sein Rat: In die Offensive zu gehen sei besser, als ständig den Marktsentimenten hinterherzuhetzen. Obama befürchtet, dass die Euro-Krise die gerade in den USA und Asien begonnene Wirtschaftserholung wieder abwürgen könne.