Print Friendly, PDF & Email

# Ölpest-Update: Kongress-Untersuchung fördert immer skandalösere Missstände vor Explosions-Katastrophe zu Tage! Stunden vor der Detonation am 20. April hatten Tests von BP ergeben, dass die Quelle „unstabil“ sei und es Hinweise auf Gas in den Leitungen gebe. Die Firma wusste dazu über massive Fehlfunktionen des Sicherheitsventils („Blowout Preventer“) bescheid, der die Quelle abdichten hätte sollen. Das Gerät hatte Lecks in der Hydraulik, der Mechanismus, der im Unglücksfall die Bohrleitung kappen und abdichten soll, war defekt. Auch der „Deadman Swith“, die allerletzte Sicherheitsbarriere, versagte.
+ Stop: Neuer US-Klima-Gesetzentwurf verbietet neue Bohrungen vor der US-Küste.

# Schwere Panne am JFK-Flughafen: Amerikaner gelangte mit Pistolen im Gepäck an Board eines „Egypt Air“-Fluges, wurde in Kairo verhaftet.

# Neue Apple-Blamage: Wieder Bilder eines iPhone-4-Prototypen durchgesickert! Jetzt haben auch vietnamesische Blogger ein Testmodell des neuen iPhone-4 sichergestellt. Es sieht fast identisch zu dem in Kalifornien in einer Bar verlorenen Gerät aus, doch es sind kleine Unterschiede sichtbar. Experten tippen auf eine weiterentwickelte Endversion. Details, wie das Gerät in die Hände der Blogger gelangte, sind bisher unbekannt.

# US-Finanznöte: Die US-Regierung veröffentlichte ein Budget-Defizit im Monat April von 82,6 Milliarden Dollar, vier mal so hoch wie noch 2009. Insgesamt beläuft sich das Budgetdefizit für das Fiskaljahr 2010, das im September endet, auf 799 Milliarden Dollar.

# „E! Online“: Inside Sandra Bullocks neuer Villa in New Orleans.