Print Friendly, PDF & Email

# Ölpest-Update: Bekommt BP nach erstem Teilerfolg das Horror-Leck doch noch unter Kontrolle? Ein Hauch erster Hoffnung kommt auf nachdem BP-Ingenieuren jetzt zumindest das Einführen eines Schlauches in die geborstene Ölleitung am Meeresgrund gelang. Doch: Der Schlauch hat nur 10,6 Zentimeter Durchmesser, die Ölleitung – aus der bis zu 11 Mio. Liter pro Tag schießen – misst 53 Zentimeter. Und Experten warnen: Die zuletzt unter Wasser entdeckte, gigantische „Ölwolke“ könnte durch die in Kürze beginnende Hurrikan-Saison nach Florida getragen werden.

# Primaries als Vorbote für „Dems“-Debakel bei „Midterm“-Kongresswahlen? Drei Senatoren stellen sich in Vorwahlen morgen der Anti-Regierungs-Stimmung in den USA. Die Wahlgänge in Arkansas, Pennsylvania und Kentucky gelten als erste Messlatte für die Demokraten bei den Kongresswahlen im November.

# Übergriff: Siebenjährige bei Polizei-Razzia in Detroit von Polizisten erschossen.

# Facebook-Drama: Der Gründer des 400-Millionen-Mitglieder-Webdienstes, Mark Zuckerberg, wird in einem neuen HBO-Film als sexbesessener, rücksichtsloser und wenig vertrauenswürdiger Schurke portraitiert. Facebook-Gegner planen unterdessen einen „Tag des Massenabsprunges“: Am 31. Mai sollen so viele User wie möglich ihre Mitgliedschaft aufkündigen, wird via Twitter beworben.

# Rassisten-Gesetz: Sarah Palin verteidigt rassistische Immigrations-Gesetze in Arizona.

# Abu Dhabi über SATC-Portraitierung vergrämt: Das UAE-Emirat wird in dem neuen „Sex and the City“-Film als Frauen und sex-feindlich dargestellt, während die vier Damen dort ihren Urlaub absolvieren. Jetzt könnte der Film aus Rache dort verboten werden, hieß es.