Print Friendly, PDF & Email

„In Touch“ vermutet, dass Jesse James alle psychologischen Tricks anwendet, um Ex Sandra Bullock zu bewegen, das Scheidungsprozedere einzustellen. Vor allem mit seinen tränenreichen TV-Interview wollte er sie rühren, doch, so das Magazin, hätten PR-Berater alles mit ihm einstudiert. „Life & Style“ beschreibt gleich den nächsten Tiefschlag für Sandra Bullock: Während des Trennungsdramas hatte sie sich an der Schulter ihres besten Freundes, TV-Star George Lopez, ausgeweint – der jetzt seinen eigenen Eheruch eingestehen musste. „In Touch“ deutet den Entschluss von Brad Pitt, in Kürze einen Film in Sibirien zu drehen, als „Emanzipationsversuch“ von Jolie: Er sei überdrüssig, dass Jolie „in seinem Leben die Fäden ziehe“, so das Magazin. Das Blatt führt weiter aus, wie Tom Cruise seine älteren Kinder mit strikten Regeln terrorisiere und sie in Scientology-Gebäuden „wegsperre“, wie ein Freund von Connor (15) der Publikation berichtete. Der „Star“ enthüllt, dass Travolta-Frau Kelly Preston mit Zwillingen schwanger sein soll, offenbar das Resultat einer In-Vitro-Beffruchtung. Das Magazin glaubt auch, dass sich Kate Hudson am Set in ihren Filmpartner Colin Egglesfield verliebte. Und der Boyfriend von SATC-Biederfrau Kristin Davis beschreibt in einem Tell-All, dass ihr sauberes Image nur das Resultat guter Imagepflege sei und sie es samt sexuellen Rollenspielen faustdick hinter den Ohren habe. Der „National Enquirer“ behauptet, dass „007“ Daniel Craig am Parkplatz einer Gay-Bar einen Mann küsste.