Print Friendly, PDF & Email

Obamas Demokraten schäumen, nachdem Präsidentensprecher Robert Gibbs im US-TV eingestand, dass die Partei bei den „Midterm“-Kongresswahlen in nur dreieinhalb Monate die Mehrheit im Repräsentantenhaus verlieren könnte. Das Kalkül seitens des White House: Die laut Umfragen apathische Basis sollte mit der Aussicht auf ein drohendes Waterloo aufgerüttelt werden. Doch die Dems unter der Führung von Nancy Pelosi zeigten offen ihren Unmut über die Polit-Spielchen auf ihrem Rücken. Andere Politologen orten gar bereits das Drücken des „Panik-Knopfes“ durch Obama & Co angesichts der weiter sinkenden Popularitätswerte für seine Regentschaft: Laut jüngster CBS-Umfrage glauben nur 13 % der Amerikaner, Obamas Politik hätte ihnen persönlich geholfen.