Print Friendly, PDF & Email

Obama und seine Familie brachen Samstag morgens zum Wochenendtrip an die Golfküste Floridas auf: Die Obamas wollen 24 Stunden in der Ressort-Stadt Panama City verbringen. Der Trip soll ein Signal an US-Urlauber sein, dass die Touristenparadiese nach der Horror-Ölpest wieder frequentiert werden können. Der populistische Kurzurlaub soll auch den Feuersturm nach dem Jetset-Trip der First Lady nach Spanien vergessen machen. Die größte Frage laut US-Medien: Wird die First Family in den einst ölverseuchten Gewässern auch baden?