Print Friendly, PDF & Email

# „Katrina“ fünf Jahre später: Das „halbe Comeback“ von New Orleans nach dem Höllensturm! Heute vor fünf Jahren intensivierte sich Hurrikan Katrina im Golf in ein meteorlogisches Monster mit Dauerwinden von 280 Stundenkilometer. Leicht abgeschwächt krachte er am 29. August in die Küste bei New Orleans – löste das schlimmste Naturdesaster in der US-Geschchte aus: 1.836 Menschen starben, die meisten ertranken in den Fluten, als die Stadt wegen Dammbrüchen an 53 Stellen volllief wie eine Badewanne. Binnen Stunden versank die Metropole im blutigen Chaos und Elend. Die Bush-Regierung sah tagelang ohnmächtig zu, wie Tausende verzweifelt um Wasser bettelten, Leichen in den Fluten trieben und Plünderungen eskalierten. Katrinas Gesamtschaden: 81 Milliarden Dollar. Obama wird am Sonntag eine Gedenkrede in einer Stadt halten, die erst am halben Weg zurück zur einstigen Größe ist: Von den 240.000 zerstörten Häusern, wurde gut die Hälfte wieder aufgebaut, von den 800.000 Flüchtlingen kehrten viele nicht mehr wieder. 329.000 Menschen leben heute in New Orleans, weit weniger als die 480.000 vor Katrina.

# Ein Jahr nach ihrer Befreiung: Jaycee Lee Dugard mit Kindern campen! Der „National Enquirer“ zeigte neue Fotos des genau vor einem Jahre befreiten Entführungsopfers– ausgerechnet bei einem Campingausflug mit ihren Töchtern. Das Sexmonster Phillip Garrido hatte sie 18 Jahre in einem Gartenlager gefangen gehalten. Jaycee wirkte fröhlich beim Paddeln an einem See in Nordkalifornien.

# Junger Aktien-Händler muss 175 Millionen Dollar Steuern zahlen: Der Spanier Esparaza Bofill kam 2006 nach New York und wollte sein Glück als „Day Trader“ versuchen. Der große Reichtum blieb aus, der Wall-Street-Träumer schien ständig pleite. Jetzt schickte ihm die US-Stauerbehörde IRS eine Forderung zur Steuer-Nachzahlung von 175 Millionen Dollar. Bofill hatte keine Steuererklärung abgegeben – obwohl die IRS Zugriff auf die Daten seiner Aktienkäufe hatte. Nachdem er seine wirklichen Einkünfte daraus nie angab, errechneten die Beamten ein Jahreseinkommen von 500 Millionen Dollar. Bofills erste Reaktion, so ein Freund: „Was ist die IRS?“

# Erstes Foto von Lindsay Lohan nach Klinik-Entlassung veröffentlicht: Knast und „Rehab“ haben der Skandal-Actrice offenbar gut getan: Bildhübsch, mit Traumfigur und entspanntem Lächeln wurde Lohan in Designer-Stücken am Morgan nach ihrer Entlassung fotografiert. Trotz der weiter strikten Gerichtsauflagen (sechs Therapie-Sitzungen pro Woche, Drogentests) organisiert sie ihr neues Leben: Sie suchte beim Verkehrsamt um einen neuen Führerschein an, so TMZ. Auch neue Angebote gibt es: Es soll ihr eine Million Dollar für eine Radioshow gemeinsam mit ihrer Mutter angeboten worden sein.

# Miley Cyrus wieder solo: Romanze mit Boyfriend Liam Hemsworth zu Ende! Der Teenie-Star bestätigte gegenüber „Radar Onlline“, dass die Beziehung mit dem Aussie-Filmstar vorbei ist. Das Paar hatte sich bei Dreharbeiten zum Film „The Last Song“ verliebt, er schlief des öfteren in ihrer 3,4-Millionen-Villa.