Print Friendly, PDF & Email

# Ölplattform-Update: Bohrende Fragen über Sicherheits-Maßnahmen nach neuer Beinahe-Katastrophe! Die Behörden gaben nach der Explosion einer Öl-Plattform 350 km westlich der „Deepwater“-Unglücksstelle zwar Entwarnung: Kein Ölteppich wurde gesichtet, alle Arbeiter sind gerettet, die Feuer gelöscht. Doch die Bilder der brennenden Plattform und die im Meer treibende Crew erinnert frappant an die BP-Tragödie. Und wieder Fragen: Der Eigentümer der Produktionsplattform, „Mariner Energy“, meldete 13 Unfälle seit 2006 im Golf. Gegen die Firma, die einmal zu dem im Jahr 2001 gefallenen Enron-Imperium zählte, laufen mehrere Behördenverfahren. Ausgerechnet einen Tag vor dem Desaster hatte die Ölfirma noch gegen Obamas Bohr-Moratorium gewettert.
+ Riskantes Manöver: BP begann ausgerechnet am Tag der neuen Havarie mit dem Austausch des defekten „Blow Out Preventers“. Danach soll Quelle mit der Operation „Bottom Kill“ endgültig zubetoniert werden.

# Hurrikan-Update: Monster „Earl“ streift North Carolina, nimmt Kurs auf Cape Cod! Die Windstärken ließen zwar etwas nach (177 km/h, Kat 3), doch Earl dürfte dennoch für Verwüstungen entlang der dicht bevölkerten Ostküste sorgen. Dabei Glück: Der weitere Kurs wurde nun mit größerem Abstand zur Küste berechnet. Die größte Gefahr jetzt: Überschwemmungen. Angst herrscht auch am Ostzipfel von Long Island samt dem Promi-Paradies der Hamptons. 1930 starben in Montauk 600 Menschen. Für die südliche Massachusetts-Küste wurde eine Hurrikan-Warnung ausgerufen. Es wäre dort der erste Wirbelsturm-Treffer seit 19 Jahren.

# NASA plant Mission zur Sonne! Die US-Allbehörde will im Jahr 2018 erstmals eine Sonde in eine Umlaufbahn um die Sonnen bringen, wurde verlautet. Es wäre eine Premiere: Erstmals reist damit eine Raumschiff zu einem Stern. Die größte Herausforderung: Die Herstellung eines Hitzeschildes, der Temperaturen von 1.398 Grad Celsius widerstehen kann. Klären wollen die Wissenschaftler vor allem, warum die Atmosphäre der Sonne heißer ist als die Oberfläche. Erforscht sollen auch die Solarwinde werden, die mitunter auch die Erdatmosphäre beeinträchtigen.

# Paris Hilton durch Twitter-Eintrag der Lüge ertappt: Handtasche gehörte ihr! Den Cops hatte sie noch treuherzig erzählt, dass die Koks-Handtasche gar nicht ihr gehöre, sondern einer „Freundin“. Nicht dass ihr jemals jemand geglaubt hätte. Doch dass sie jetzt beim dreisten Lügen derart plump ertappt wurde, ist dennoch peinlich: Hilton selbst posierte mit der besagten Tasche, so „Radar Online“, in einem früheren Foto auf Twitter. Hiltons dazu: „Ich liebe meine neue Handtasche, die ich heute bekam“.

# Report: „Brangelinas“ Kinderschar außer Kontrolle? Laut einem Insider ist bei der angeblichen Traumfamilie von Angelina Jolie und Brad Pitt samt ihrem sechsköpfigen Kunterbunt-Nachwuchs die Hölle los. Die Kids seien völlig „außer Kontrolle“, so ein Insider zu „InTouch“: Maddox und Pax verprügeln sich ständig, während sich Shiloh und Zahara an den Haaren reißen und sich gegenseitig Kratzwunden zufügen. Jetzt soll das Star-Paar einen Psychologen angeheuert haben.