Print Friendly, PDF & Email

# Neunter 9/11-Jahrestag am Samstag: Demos, Wiederaufbau, neue Horrorvideos & alte Wunden! Am Samstag werden ab 8:46 Uhr, exakt als vor neun Jahren „American Airlines“ Flug 11 in den WTC-Nordturm krachte und das Inferno des 11. September begann, in einem Park vor „Ground Zero“ wieder die 2.752 Namen der New Yorker 9/11-Opfer verlesen. Doch der Trauertag wird heuer massiv überschattet von der geplanten Koran-Verbrennung in Florida und Anti-Islam-Demos gegen die Errichtung einer Moschee an der Gedenkstätte. Dazu tauchen neue Schreckensbilder aus den Archiven auf. Doch auch der Wiederaufbau schreitet rapide voran. Und Bin Laden? Immer noch nicht gefasst.

# Feuer-Inferno in Colorado: Menschen rennen um ihr Leben! Dutzende Häuser brannten im „Four Miles“-Canyon nahe Boulder ab, als eine Feuerwalze entfacht von Windböen mit fast 80 km/h durch ein enges Bergtal raste. 63 Strukturen brannten ab, so die Behörden, tausende Bewohner sind weiter auf der Flucht.

# Unruhen in L.A. nach Tötung eines Einwanderers durch die Polizei! Der Immigrant aus Guatemala, Manule Jamines, ein Vater von drei Kindern, starb durch die Schüsse eines Polizisten. Er hätte die Beamten mit einem Messer bedroht, sie ihm mehrmals in englisch und spanisch zugerufen, die Waffe fallen zu lassen, verteidigte LA-Polizeichef Beck die Polizisten. Am Montag kam es zu gewalttätigen Demos.