Schatten der Anti-Islam-Hysterie über 9/11-Gedenktag


Print Friendly, PDF & Email

Der neunte Jahrestag des 9/11-Terror-Horrors wurde von Anti-Islam-Agitatoren heuer praktisch entführt, so US-Medien. Der Hass-Pastor Terry Jones sagte zwar am Morgen des Trauertages die Koran-Verbrennung endgültig ab. Doch Hochspannung herrschte weiter wegen Großdemos gegen die „Ground Moschee“ in New York. Ein Polizei-Großaufgebot sollte Ausschreitungen verhindern. Befürchtet werden auch Koran-Einäscherungen durch andere Radikal-Kirchen.

Previous ++ US-BREIFING 9/10: Treffen – oder kein Treffen!
Next Wieder Zittern vor Monstersturm: Dreht "Igor" vor US-Küste ab?