++ US-BRIEFING 9/15: Bin Laden kartografiert…


Print Friendly, PDF & Email

# Geheimdienstler: Aufenthaltsorte von Osama bin Laden wurden exakt protokolliert! Ein anonymer, europäischer Geheimdienstmitarbeiter berichtete CNN, dass zwischen 2003 und 2004 ein eingeschleuster Informant exakte Angaben über den Aufenthaltsort des Super-Terroristen gab und sogar eine Landkarte mit den Unterschlupfen angefertigt wurde. Er hielt sich ausschließlich in der zerklüfteten Bergregion des pakistanischen Stammes-Territoriums auf. Leider waren die Infos nie aktuell genug für präzise Luftschläge.

# Alarm um „Superbugs“ auch in den USA: Erkrankungen bereits in drei US-Staaten! Erreger, die sich wegen der Interaktion mit einem mysteriösen Gen bisher mit keinerlei Antibiotika behandeln lassen, breiten sich nun auch in Amerika aus. Die „Superbugs“ dürfte aus Indien eingeschleppt worden sein: Alle Patienten in den USA und zwei in Kanada hatten sich zuvor einer medizinischen Behandlung in Kliniken in Indien unterzogen. Ähnliche Fälle sorgten in Großbritannien im Vormonat für Aufregung.

# Drama: Arzt sagt nach Mord an Frau und Töchtern vor Gericht aus! Der Fall hatte Amerika schockiert: Ein prominenter Arzt aus Connecticut führte ein glückliches Familienleben mit seiner Frau und zwei Töchtern, als 2007 zwei Gangster in die Villa einbrachen. Sie vergewaltigten alle drei Frauen, töteten sie, steckten das Haus in Brand, nur der Mann überlebte. Dienstag sagte er erstmals in allen erschütternden Details vor Gericht aus.

# „The New Yorker“: Die Geheimnisse des Mark Zuckerberg! Das Magazin publiziert ein Portrait des Facebook-Gründers mit neuen Einsichten: In einem Interview mit dem Autor bezeichnete der Jungmillionär die Privat-Sphäre im Internet als „Nebensache“, die von Kritikern bloß aufgebauscht werde. Privat wird Zuckerberg als eigenartige Mixtur aus arrogant und scheu beschrieben. Mitarbeiter nennen ihn einen „Roboter“, er sei „überprogrammiert“, sagen andere. Manchmal rede er wie ein „Instant Messaging“-Service. Beschrieben wird auch, wie er seine Freundin Priscilla Chan beim Anstellen zum Klo bei einer Party kennenlernte. Sonst ist Zuckerberg extrem bescheiden: Alle seine Wohnungen, teils echte Bruchbuden, fand er auf „Craigslist“, . „Er ist die ärmste reichste Person, die es gibt“, so ein Freund.

# Luxus: Lindsay Lohan legte sich einen Porsche zu.
# Irre: Lady Gaga durchschreitet mit Handschellen Flughafen-Sicherheitsschleuse.
# Report: Britney Spears könnte bis Jahresende aus der Vormundschaft durch ihren Vater entlassen werden, Klage des Bodyguards abgewiesen.
# TMZ-FOTO: Mel Gibson in lächerlicher Verkleidung mit Schnurrbart gesichtet.

Previous Polit-Revolte: Rettet die Tea Party indirekt die "Dems" vor dem Senats-Verlust?
Next Uh-uh! Michelle Obama erzählte Carla Bruni über ihren "Höllenjob" als First Lady