Print Friendly, PDF & Email

Der Ex-Präsident wird nun immer öfter von im Kongresswahlkampf unter Druck geratenen Demokraten als „Geheimwaffe“ zu Hilfe gerufen – anstatt Obama, der in den Umfragen weiter mit im Schnitt 44,5 % Beliebtheit (sein tiefster Wer auf „RealClearPolitics“) unpopulär bleibt. Am Sonntag trat Clinton mit Connecticut-Senatskandidaten Blumenthal auf. Die Rolle der Clintons in der US-Politik wächst wieder: Mit seiner „Clinton Global Initiative“ stahl er in New York Obama, der vor der UNO redete, fast die Show. Das bescheiden gewordene White House ist inzwischen dankbar, dass Clinton im TV den amtierenden Präsidenten verteidigt. Hillary dominiert dazu die internationale Diplomatie mit dem Ringen um den Nahost-Frieden.