Print Friendly, PDF & Email

# Den USA geht das Gift für die Todesspritzen aus: Mehrere Exekutionen mussten verschoben werden wegen einer Knappheit des Hypnotikums Natriumpentothal, das Delinquenten rasch bewusstlos machen soll – bevor zwei weitere Gifte die Atmung und das Herz stoppen. Jetzt suchen 35 Staaten, die mit Giftinjektionen hinrichten, nach dem Präparat: In Oklahoma und Kentucky wurden bereits drei Hinrichtungen aufgehalten. Denn mögliche Ersatzdrogen müssten von Gerichten erst genehmigt werden.
+ Schwarzenegger hält Hinrichtung von Greenwood Brown an – für 45 Stunden: Drama um die erste Exekution in Kalifornien seit fünf Jahren, die zuerst für Mittwoch 00:01 Ortszeit angesetzt war. Jetzt bat sich Arnie fast zwei Tage Bedenkzeit für ein letztes Gadengesuch aus. Frühester Termin jetzt: Donnerstag 21 Uhr.

# Wissenschaftler bei Hearing der Kommission zur Aufklärung des BP-Öldesasters: 50 Prozent des Öls liegt am Meeresgrund, baut sich kaum ab! Ian MacDonald von der „Florida State University“, der einst die Ausflussrate richtig schätzte, warnte neuerlich, dass die Hälfte der 790 Millionen Liter an ausgetretenem Öl als „höchst widerstandsfähiges Material“ am Seeboden lauern.

# Jaycee Lee Dugard schreibt Buch über ihren Entführungsalbtraum: Die heute 30-Jährige Kalifornierin, die 18 Jahre von Sex-Monster Phillip Garrido als Sklavin gehalten wurde (und zwei Kinder von ihm gebar), wird in einem Buch ihre Odyssee in eigenen Worten beschreiben. Der Verlag „Simon & Schuster“, der das Buch herausbringt, lobte bereits den „bewegenden Schreibstil“ Dugards nach einer ersten Durchsicht von Teilen des Manuskripts. Ein erstes Hearing im Prozess gegen Garrido ist für 7. Oktober angesetzt. (People)

# US-GI gesteht Tötung von Afghanen zum Spaß: In einem jetzt durchgesickerten, gespenstischen Armee-Video beschreibt ein Soldat, leger in T-Shirt, die Massaker an afghanischen Zivilisten. Jeremy Morlock und elf weitere sind angeklagt, Montag begann der Prozess gegen Morlock als ersten. Er bezeichnete den Sergeant des Platons „crazy“, da er immer wieder wahllos unbewaffnete, unschuldige Opfer zur Tötung auswählte: „Er entschied über ein Ziel und nötigte uns mit Kommentaren wie ,Na, willst du den jetzt endlich umnageln?´“

# Stars mit Feuerkraft: Celebrities suchten in New York um Waffenerlaubnis an! JLo-Gatte Mark Anthony, Hollywood-Star Robert De Niro oder Immobilien-Tycoon Donald Trump haben wenig gemein – außer dass sie alle im Staat New York eine Waffen tragen dürfen. Offenbar vertrauen sie ihren Bodyguards nicht mehr, wollen für den Ernstfall gerüstet sein.

# Neue Enthüllungen über Ashton-Kutcher-Geliebte: Brittney Jones (21) soll als 19-Jährige ein Sex-Tape fabriziert haben, so Radar Online. Sie stellte das Handy-Video mit ihren Ex-Boyfreind her, mehrere sexuelle Akte sollen dokumentiert worden sein.