Print Friendly, PDF & Email

# Chile-Update: Die 33 stehen nach den erfolgreichen Tests Montag nur mehr Stunden vor ihrer Rettung! Ab Mittwoch Null Uhr (5 Uhr MEZ) beginnen die Rettungsfahrten. Die Vorbereitungen laufen: Mit einer Videokamera soll in der Kapsel kontrolliert werden, ob die Arbeiter Panik-Attacken erleiden. An der Oberfläche kommen sie zuerst in ein Medizin-Zelt zur ersten Untersuchung, dann dürfen sie zwei bis drei Familienmitglieder treffen. Zuletzt werden die Geretteten per Helikopter in eine Klinik zur Evaluierung, Therapie und Erholung geflogen.

# Stimmung gegen Obama immer aufgeheizter: Kongress-Kandidat kündigt „Beschuss“ der Obama-Regierung an! Das Werbevideo des Senatskandidaten Joe Manchin aus West Virginia, ausgerechnet ein Demokrat, könnte als Aufruf zum bewaffneten Widerstand missverstanden werden: In Jagdmontur und beim Durchladen seines Gewehrs erläutert der Politiker, wie er die Obama-Politik „ins Visier“ nehmen, „Löcher“ in die geplante Klimareform schießen und sich der Regierung „entgegenstellen“ wolle.
+ Dazu gibt es neue Information zum Obama-Buchwerfer am Sonntag in Philadelphia: Es handelt sich laut den Secret Service um einen zu ehrgeizigen Autor, der sein Buch Obama zum Lesen zuwarf.
+ Milliardär George Soros will sich nicht bei Midterm-Wahlen engagieren: „ich kann die Republikaner-Lawine nicht aufhalten“.

# Schock in New York nach Sprengstoff-Fund: Auf einem Friedhof im Manhattaner „East Village“ wurden Dienstag mehrere „Ziegel“ des Militärsprengstoffes C-4 entdeckt, jedoch keine Zündkapseln. Die Polizei nahm den Fund extrem ernst: Eine Spezialeinheit wurde angefordert. Der Sprengstoff war in Plastiksäcken versteckt, insgesamt 5,4 Kilo. Gerätselt wird, ob das C-4 für mögliche Anschläge deponiert war. Der Fund könnte auch mit einem wirren, religiösen Erpresserbrief in Zusammenhang stehen.

# Aufregung um neuen Job von Sex-Spionin Anna Chapman bei Russen-Bank: Die vom FBI in New York verhaftete und nach Moskau abgeschobenen Russen-Sirene werkt nun für die russische FondServisBank – als Beraterin und IT-Expertin. Die Bank steht dem russischen Allprogramm nahe, deshalb tauchte Chapman zuletzt am Weltraumbahnhof Baikonur auf. Doch erst am Montag bestätigte das Geldinstitut die künftige Rolle der kurvigen Ex-Spionin. Die Ernennung ist umstritten, da Chapman weder als Agentin noch Computer-Expertin sonderlich erfolgreich war.

# Lindsay Lohan wird in „Betty Ford“-Klinik hauptsächlich wegen Kokain-Sucht behandelt: „Kokain ist ihr primäres Problem“, zitiert Radar Online einen Insider aus der Reha. Die Erkenntnis passt mit ihrer Vergangenheit zusammen: Wegen Koks landete Lohan bisher bereits drei Mal im Knast. Lohan habe dazu, so TMZ, in ihrem Selbsfindungsprozess die Erkenntnis erlangt, dass ihr Schurken-Vater für alle ihre Probleme verantwortlich sei.

# Nacktfotos von Kim Kardashian: Im Magazin „W“ zeigt sich der Reality-Star splitternackt, ihr Körper mit silberner Farbe bemalt.