Print Friendly, PDF & Email

# Aufregung um tieffliegenden Jumbo über San Francisco: Die Boeing 747-400 der Fluglinie United Airlines zog im Tiefflug eine Kurve über die Bucht und glitt nur hundert Meter über der „Golden Gate Bridge“ hinweg – Bewohner der Metropole dachten mit Schrecken an eine neues 9/11. Dabei war alles Teil einer Flugshow, deren Organisatoren nun im Kreuzfeuer der Kritik stehen.

# Großaufgebot der Polizei sucht weiter nach dem Schützen auf das Pentagon: Sieben Mal feuerte am Dienstag um 4:55 Uhr ein Unbekannter aus einem Scharfschützen-Gewehr vom Highway 395 aus auf das Verteidigungsministerium. Zwei Kugeln steckten im zerborstenem Fensterglas fast. Die Behörden untersuchen jetzt auch, ob der Vorfall mit einer ähnlichen Attacke auf das National-Museum des „Marine Corps“ 49 km südlich des Pentagon am Montag in Zusammenhang steht.

# Futuristische „Yellow Cabs“ für New York City? Die Taxifahrer-Komission stehe knapp vor der Entscheidung über die Design der neuen Taxi-Flotte – und favorisiert die Modelle des unbekannten türkischen Autoherstellers Kersan. Die Gefährte erinnern mit dem Glasdach und eigentümlicher Formgebung an einen „Science Fiction“-Film. Spätestens 2014 sollen alle 13.000 alten Taxis ersetzt sein.

# Countdown zum neuen Gerichts-Showdown für Lindsay Lohan: Die Aktrice wird in Kürze aus der „Betty Ford“-Entzugsklinik abreisen und muss sich am Freitag Richter Elden Fox in Beverly Hills zur Verhandlung über das Strafausmaß wegen den Verstößen gegen die Bewährungsauflagen (Koks, Amphetamine) stellen. Es drohen 30 Tage Haft. Lohan hofft jedoch, dass sie der Richter wieder zurück in die Klinik für weitere Therapie schickt. Das Sheriff-Department hat jedoch alle Vorkehrungen für eine neuen Haftaufenthalt im Frauengefängnis Lynwood getroffen.