Print Friendly, PDF & Email

# Sheen-Drama-Update: Charlie Sheen soll per Privatjet zurück nach Los Angeles geflogen sein und könnte eine neue Therapie in der Entzugsklinik „Promises“ in Malibu beginnen, so „Radar Online“. Es gibt aber auch Reports, wonach er sich nur ausschlafen und nächste Woche wieder am Set von „Two and a Half Men“ erscheinen wolle. Dazu gibt es neue Details über die wilde Nacht im Plaza: Der Schaden in der Luxus-Suite ($1000 pro Nacht), so die „NY Post“, soll $7.000 betragen, als Sheen – der dachte, das mit ihm feiernde Callgirl hätte Geldbörse und Handy gestohlen – splitternackt Stühle und Tische durch den Raum schleuderte und einen Luster zertrümmerte. Der Boden war voller Glasscherben und Blut, da er sich Schnitte zuzog. Die Nutte fürchtete um ihr Leben, versteckte sich im Schrank. Vor dem Vorfall soll er sein Call-Girl zu einem Date mit Ex-Frau Denise Richards mitgenommen haben, später mit Freunden und weiteren Nutten im Lokal „Daniel“ gefeiert haben – sich ins Klo zum Sex verzogen haben. Er wäre „betrunken und laut“ gewesen, so Zeugen. Sheen soll die letzten Wochen exzessiv Kokain geschnupft haben.

# Jahrhundert-Sturm im Mittleren Westen: Das schlimmste Orkan-Tief im US-Staat Illinois seit 70 Jahren löste 12 Tornados aus und führte als „gewaltige Windmaschine“, so Meteorologen, zu schweren Schäden. Ganze Häuser wurden umgeblasen, 220.000 Haushalte verloren den Strom. In Indianapolis heulte der Sturm so stark, dass ein 48-stöckiges Hochhaus evakuiert werden musste. Winde in Hurrikan-Stärke führten zu Verwüstungen in Chicago. Der Flughafen strich 300 Flüge. 22 Staaten meldeten Schäden.

# Horror: Frau tötete vier Neugeborene, hob die Leichenteile auf! Eine 44-Jährige in Pennsylvania tötete vier Babys aus einer außerehelichen Affäre nach der Geburt, ein fünftes dürfte eine Stillgeburt gewesen sein. Sie bewahrte die Überreste dann in Kühlboxen auf oder versteckte sie, eingegossen in Beton, in einem Schrank. Verwandte fanden die Baby-Leichenreste.

# Mysteriöser Sniper: Das FBI untersucht jetzt bereits drei Schüsse auf Gebäude aus dem gleichen Scharfschützengewehr, drunter jene in der Vorwoche auf das Pentagon. In der Nacht zum Dienstag wurde eine Rekrutierungsstation der „Marines“ in Virginia getroffen. Alle Ziele waren bisher Militäreinrichtungen, das Motiv ist unklar.

# New York fürchtet Rückkehr zur Mordkapitale: In einer beunruhigenden Trendumkehr stieg heuer die Zahl tödlicher Gewaltverbrechen um 15 % auf bisher 437 Morde an. In einem Polizeibezirk in Ost-Harlem stieg die Mordrate sogar um 400 %. Trotz dem Sprung ist die Rate jedoch noch weit entfernt vom blutigsten Jahr New Yorks in 1990, als 2.245 Menschen ermordet wurden.

# Rachel Uchitel unerwünscht auf Benefizball: Hollywoods Szene rümpfte die Nasa als der Enkel der Philanthropin Barbara Davis, Jason, mit der Ex-Tiger-Mätresse auf dem Ball auftauchte. Der Starabend ist einer der Höhepunkte der Saison, wo Geld für die Kinderhilfe gesammelt wird. Außer Jason wollte sich niemand mit Uchitel fotografieren lassen, ihr Name wurde nachträglich von der Gästeliste gestrichen. In einem Interview mit „E! Online“ versteht sie die ständige Aufregung um ihre Person nicht: „Ich doch nur ein ganz normales Mädchen“.