Print Friendly, PDF & Email

# Midterm-Update: „October Surprise“: Mitten ins Kongress-Wahlkampffinale platzen erst Auszüge aus der Bush-Bio „Decision Points“, die offiziell am 9. November in den US-Buchhandel kommt. Darunter: Der Ex-Präsident bestätigte, dass er an 9/11 den Befehl gab, Jumbos notfalls abzuschießen, dachte zuerst, „Flug 93“ sei von Kampfjets abgeschossen worden. Er beschreibt, wie er dem Alk abschwor, sich bei 9/11, Katrina oder der Finanzkrise auf seinen Gottesglauben stützte, erzählt, dass ihm der Papst beschwor, die Stammzellenforschung nicht zu erlauben. Der unpopuläre Bush hatte die Veröffentlichung des Buchs für nach den „Midterm“-Wahlen angesetzt, um die Chancen seiner Republikaner-Partei nicht zu schmälern. (Drudge Report)
+ Debatte: Salopp nannte TV-Komiker Jon Stewart Obama beim „Daily Show“-Interview „Dude“ (Kumpel) und löste damit eine heftige Diskussion aus, ob die „respektlose Anrede“ des US-Präsidenten angebracht ist.
+ Wütende Wähler: Laut CBS/NYT-Umfrage sind 90 % der Amerikaner mit der Arbeit des Kongresses unzufrieden, 57 % wollen das Risiko eingehen, Kandidaten ohne Erfahrung zu wählen.
+ 2012: Sarah Palin erwägt in Interview mit Entertainment-Kanal die Präsidentschaftskandidatur, sollte sich „niemand andere finden…“ (Daily Beast)
+ Tea-Party-Sex: Mann beschreibt auf Blogger-Website in allen Details, wie er eine „sexuell enttäuschende Nacht“ mit der Aufsteigerin der rechten Szene, Christine O´Donnell, verbrachte.

# Report: BP und Halliburton wussten, dass der Zement bei „Deepwater“-Bohrloch nicht stabil genug war! Tests, die Wochen vor der tödlichen Explosion auf der BP-Plattform am 20. April durchgeführt wurden, zeigten, dass der Zement zur Abdichtung des Bohrloches nicht den Standards genügte. Das gab die Untersuchungs-Komission des größten Öldesaster aller Zeiten bekannt. Damit wird deutlich ersten Aussagen der Firma Halliburton oder dem Öl-Multi BP widersprochen, welche behauptetem, die Testresultate wären zufriedenstellend gewesen. Der Betonpfusch gilt als Hauptauslöser der Explosion.

# NASA findet neue Beweise für Wasser am Mars: Die feuchten Spuren wurden in Mineralien entdeckt nahe der Stelle, wo der Rover „Spirit“ im April 2009 durch die Erdkruste brach und sich permanent im Sand festfuhr. Die Daten zeigen, dass es Wasser noch vor viel kürzerer Zeit am Roten Planeten gab als bisher angenommen.

# Mutter tötet Sohn, da er sie bei Facebook-Spiel störte: Die Frau in Florida schüttelte ihr Baby so heftig, das es starb. Sie wäre wütend geworden wegen dem Baby-Geschrei während ihres Lieblingsspiels „FarmVille“. Sie bekannte sich schuldig. Es drohen bis zu 50 Jahre Haft.

# Sheen-Drama: Der Skandal-Schauspieler tauchte am Set des Films „She Wants me“ auf, als wäre nichts gewesen – während sein „Plaza-Girl“, Pornostarlet Capri Anderson, mit einer Klage wegen „Freiheitsberaubung“ drohte. Der Schritt könnte Sheen wegen Verstößen gegen die Bewährungsauflagen Knast einbringen, doch vermutet wird eher, dass sie auf eine hohe Abfindung schielt. Dazu neue Details: Sheen hätte im Koks-Rausch „Nigger“ gebrüllt, so „Radar Online“, soll den Pornostar von einem „Service“ für $12.000 bestellt haben. Er sie die Sumer immer noch schuldig, behauptet der Webdienst.

# Urteile im Anna-Nicole-Smith-Prozess: Ex-Freund Howard K. Stern wurde wegen „Verschwörung“ schuldig gesprochen wie auch die Psychiaterin Eroshevich. Einen Freispruch gab es jedoch für ihren Internisten Dr. Sandeep Kapoor. Den Angeklagten war vorgeworfen worden, dem Starlet Drogen zu verschaffen, um in ihrem Sog ein glamouröses Leben unter Reichen und Stars führen zu können.