Print Friendly, PDF & Email

# Midterm-Update: Obama beendet 2010-Walkampf mit Auftritt vor 8.000 Fans in Cleveland (Ohio): Der Präsident appellierte, wie bei allen Stopps seiner hektischen Tour durch dutzende US-Staaten zum Finale des „Midterm“-Wahlkampfes an die demoralisierten Demokraten, wählen zu gehen. „Es liegt an euch, klarzustellen, dass es um die Wahl zwischen denen geht, die den Karren in den Dreck zogen und jenen Maßnahmen, die unsere Wirtschaft wieder flott bekommen“, rief Obama in die Menge an der Cleveland State University. Republikaner-Zugpferd Sarah Palin hatte Obama bei einem TV-Auftritt zuvor beschuldigt, alle seine Chancen in den ersten 21 Monaten vertan zu haben. Laut letzten Umfragen dürfte die GOP die Kontrolle des „House“ erobern, doch im Senat knapp verfehlen. (ABC) Laut Wahlprognosen haben die „Dems“ die nötigen 50 Sitze entweder „sicher“ oder „höchstwahrscheinlich“ in der Tasche. Dennoch: Beide Parteien erwarten nun „größeren GOP-Sieg“ als noch vor Tagen angenommen, so die NYT.
+ Liberalen-Massenmarsch: 250.000 sollen bei D.C.-Demo der TV-Komiker Stewart und Colbert am Samstag teilgenommen haben

# Terror-Update: Bombe wurde in „Qatar Airways“-Passagiermaschinen transportiert: Der in Dubai gefundene Sprengsatz soll mit einer Passagiermaschine nach Dubai gelangt sein, so Ermittler. Die Bomben waren dazu so konstruiert. dass sie ohne Fremdzündung explodiert wären. Vielmehr hatten sie einen „TImer“, die Terroristen hofften, dass sie in einer Passagiermaschine explodiert wären. US-Ermittler stellten klar: Die Sprengsätze waren so gebaut, dass sie die Jets zerstört hätten. (CNN) Obamas Antiterror-Berater John Brennan dazu: Suche nach möglichen weiteren Paket-Bomben im Umlauf geht weiter. (ABC)
+ CNN: Mastermind des Paket-Bomben-Komplotts einer von Saudi-Arbiens „Most Wanted“: Die laut Experten extrem professionell gefertigten Toner-Bomben soll Bomben- und Giftexperte Ibrahim al-Asri (28) gebaut haben. Er hatte auch die PETN-Bombe des Unterhosen-Bombers Umar Farouk Abdulmuttallab fabriziert. Sein Bruder starb 2009, als er in Gegenwart des Saudi-Prinzen Bin Naif eine in seinem Körper (!) versteckte Bombe zündete – ein Anschlag so perfide, dass Sicherheitsexperten bis heute davor erschaudern.

# Hurrikan „Tomas“ könnte Freitag das Beben- und Seuchenland Haiti treffen: Experten befürchten durch den prognostizierten Aufschlag von Tomas als Kat-2-Hurrikan eine „unvorstellbare Katastrophe“, da noch 1,3 Millionen Obdachlose in Zeltlagern leben. Dazu würde auch durch erwartete Sturmschäden, Erdrutsche und Überflutungen der Kampf gegen die Cholera-Seuche massiv erschwert werden, so die UN.

# Dümmster Bankräuber Amerikas ließ Geldbörse zurück: Den 26-Jährigen Mann zu finden, der 6.000 Dollar aus einer Bankfiliale in Florida stahl, war für die Polizei keine große Herausforderung. Der Tölpel ließ seine Geldbörse in der Bank zurück, worin er auch seinen Ausweis aufbewahrte.

# Erste Hundedisco in Manhattan eröffnet: Vierbeiner können fortan im „Fetch Club“ im Finanz-District zu cooler Discomusik mit ihren Schwänzen wedeln. Als Erfrischung für die tanzender Köter gibt es Sushi oder gegrillte Eichhörnchen, sogar ein Yoga-Raum zur Entspannung ist eingerichtet. Und auch an die Besitzer ist gedacht: Sie können die Hunde abgeben und zum Dinner gehen oder sich einen Film ansehen.

# Charlie Sheen weiter in „Todesspirale“, fürchten Freunde: Nach der wilden Plaza-Nacht in New York legte Sheen nun in L.A. nach: Er konsumierte wieder große Mengen an Koks und vergnügte sich mit mehrere Nutten, hieß es. Freunde klingen verzweifelt: „Sein Kokskonsum ist außer Kontrolle, wir wissen nicht mehr, was wir tun sollen“, so einer. Andere warnen, dass er noch „diese Woche“ sterben könnte. Sein Manager dementierte den Report jedoch heftig. Am 5. November wird er am Set von „Two and a Half Men“ erwartet. (Radar Online)
+ Beistand: Robert Downey Jr., der selbst die Drogensucht überstand, wolle gerne Charlie Sheen Rat erteilen.
+ Gewinn: Pornostar in Sheen-Skandal macht mit plötzlicher Bekanntheit Riesenumsätze, promotet ihre Sexfilme am Internet mit Discount.