Print Friendly, PDF & Email

# Cablegate-Update: Online-Riese Amazon.com verbannt WikiLeaks: Die US-Firma, die bisher als einer von vielen Providern die Inhalte der Aufdecker-Site am Internet zugänglich machte, stellte die Zusammenarbeit mit den Web-Aktivisten ein. WikiLeaks übersiedelte nun weitgehend auf die Server des schwedischen ISP „Bahnhof Internet AB“, untergebracht in einem ehemaligen Atombunker. „Patriotische Hacker“ attackieren die Site weiter, legten sie auch am Mittwoch stundenlang lahm. Die britische Polizei gab bekannt, zu wissen, wo sich Assange aufhalte, doch verweigerte bisher die Festnahme.
+ Neue Enthüllungen über Putin und Russland: Brutal offen beschrieben US-Diplomaten die Zustände in Moskau: Putin hasse demnach die viele Arbeit, werke oft nur von zu Hause aus, lasse Meetings sausen. Mit Häme wird seine Arbeitsethik bezweifelt. Der starke Mann Moskaus fühle sich dazu isoliert und einsam. Russland wird dazu als Mafia-Staat beschrieben, wo der Kreml wichtige Staatsaufgaben längst an das organisierter Verbrechen auslagerte. Putin soll dazu in den Auftragsmord am Ex-Agenten Alexander Litvinenko mit radioaktiven Substanzen in London im Jahr 2006 eingeweiht gewesen sein, so die Kabel. (NYT) Putin wehrt sich auf CNNs Larry King gegen die Vorwürfe.
+ Fallout: Pakistans Präsident sieht sich wegen WikiLeaks-Enthüllungen nun im Visier der Militanten.

# Aufregung um Report in „Star“-Magazin, wonach Britney Spears von Boyfriend Jason Trawick verprügelt worden wäre: Laut dem Magazin machte sie diese Geständnisse gegenüber ihrem Ex-Mann Jason Alexander, der die Telefonate ohne ihr Wissen aufgezeichnet haben will. Die Audio-Tapes waren am Mittwoch auf der Web-Site Radar Online abrufbar. Doch: Sie werden für eine Fälschung gehalten, so TMZ. Spears selbst dementierte die Story vehement. Am Abend besuchte sie Trawick demonstrativ im Studio. Das Magazin beharrt auf der Story: Alexander habe einen Lügen-Detektortest bestanden, hieß es. Die in der Magazin-Story beschriebenen Details: Trawick, Brittneys Ex-Manager, hätte sie einmal so hart geschlagen, dass sie ein blaues Auge davontrug. Anfang des Jahres sei sie schwanger geworden, ließ das Baby abtreiben.

TABLOID-UPDATE:
+ Tony Parker schlägt zurück: „Eva ist keine Heilige!“ Die Seitensprünge und „Sexting“-Eskapaden des NBA-Stars gelten weitgehend als Trennungsgrund von TV-Star Eva Longoria. Doch jetzt schreibt der „National Enquirer“, dass sie selbst eine lange Affäre mit Radfahrstar Lance Armstrong gehabt haben soll. Eifersüchtig soll Parker auch auf Hollywood-Kollegen wie Kiefer Sutherland, Justin Timberlake, Leonardo DiCaprio oder Jamie Foxx gewesen sein. Armstrong und Longoria hatten bereits vor der Hochzeit eine Affäre. so das Magazin.
+ Alles nur Show? Michael Douglas im Rollstuhl fotografiert! Die fröhlichen Bilder aus der „Disney World“ in Orlando mit der Familie seien nur eine Fassade, behauptet der „National Enquirer“. Das Blatt druckt ein Foto ab, wo der krebskranke Star in einem motorbetriebenen Rollstuhl durch den Park fährt, offenbar noch zu schwach, um die Wegstrecken zu Fuß absolvieren zu können.
+ „Star“: Katie Holmes und Tom Cruise seit dem 22. September nicht mehr zusammen fotografiert! Mit den getrennten Leben der Stars werde die Beziehung immer mehr zur Farce, so das Magazin.
+ Taylor Swifts Romanze mit Jake Gyllenhaal immer intensiver: Mit ersten Fotos, wo sich das Paar bei einem Spaziergang umarmt, untermalt „US Weekly“ die neue Liebe zwischen der Country-Sängerin und dem Filmstar. Sie sei so verknallt, dass sie das „Thanksgiving“-Dinner mit der Familie in Nashville sausen ließ und zu ihm nach NY jettete.