Print Friendly, PDF & Email

# WikiLeaks-Update: Nach „Cyberkrieg“ nun Proteste auf den Straßen! Der andauernde Showdown erreichte mit ersten Demos eine neue Intensität: 250 demonstrierten in Brisbane (Queensland) für die Freilassung des Web-Aktivisten, in Pakistan wurden aus Protest die britische Fahnen verbrannt. Die Armee der Cyber-Guerillas, die jene Firmen attackiert, die WikiLeaks boykottieren, wächst unterdessen: Die Software, mit denen die DDOS-Attacken exekutiert werden können, wird 1000 Mal pro Stunde vom Netz geladen, so Web-Researcher. 44.000 Stück waren es bis Donnerstag, 22 Uhr MEZ. Hilflos wirken die Behörden: Die Polizei in den Niederlanden verhaftete einen 16-Jährigen, der an der „Operation Payback“ teilgenommen haben soll.
+ Rückzieher? Eines der angeblichen Assange-Sex-Opfer, Anna Ardin, soll von Schweden in die Palästiner-Gebiete ausgereist sein und angeblich nicht mehr mit der Staatsanwaltschaft kooperieren
+ WikiLeaks-Ticker: US-Diplomaten halfen Spanien im Streit mit einer US-Firma, die im Atlantik einen Schatz mit 17 Tonnen Gold von einem gesunkenen, spanischen Schiff barg. Als Gegenleistung forderte D.C. die Rückgabe eines während der Nazizeit gestohlenen Kunstwerkes an einen US-Besitzer +++ Kroatiens Ex-Premier Ivo Sanader wegen WikiLeaks-Enthüllungen über Korruption geflüchtet, Staatsanwalt hatte Haftbefehl ausgestellt, er könnte in Österreich sein, wo er die Staatsbürgerschaft besitzt
+ Verfolgung von Assange: USA führt mit Schweden Gespräche über eine mögliche Auslieferung des WikiLeaks-Gründers

# Riesenaufregung um Abknallen eines Karibus durch Sarah Palin in ihrer Reality-TV-Show: „Das ist das erste Karibu, das aus politischen Gründen starb“, schimpfte TV-Produzent Aaron Sorkin (West Wing). In der TV-Szene nimmt Palin das Tier mit dem Gewehr ins Visier, während ihr dutzende Helfer Anweisungen geben. Sie erfasst den Kopf im Zielfernrohr, drückt ab. Das Tier sackt tot zusammen.
+ Image-Pflege: Sarah Palin plant Trip nach Haiti zum Besuch einer Cholera.Klinik

# Mord im „Soho House“: Der Sohn des Oscar-gekrönten Komponisten Joseph Brooks („You Light Up My Life“) wurde von der New Yorker Polizei verhört, nachdem die Leiche seiner Freundin, die 33-Jährige Bademode-Designerin Sylvia Cachay, im Badezimmer eines schicken Hotels im Meatpacking District gefunden wurde, das er mietete. Das Opfer wollte Stunden zuvor, so eine Freundin, ihre Beziehung zu Nicholas Brooks (26) beenden.

# Bombenhaus“ abgebrannt: Die Polizei hatte keine andere Wahl, als ein Haus voller selbstgebauter Sprengsätze eines verhafteten 53-Jährigen in Kalifornien abzufackeln. Die „Bombenfabrik“, der größte Fund an illegalem explosiven Materials aller Zeiten, war für die Polizei für eine normale Entschärfung zu gefährlich gewesen. Der Mann baute die Bomben für Banküberfälle. Das Haus brannte bei Temperaturen von 980 º C, Explosionen waren zu hören. Nachbarn wurden evakuiert, die Luft in der Umgebung auf Giftstoffe getestet.

# FOTO: Julia Roberts beschützt ihre Familie vor einem Paparazzi: „Pretty Woman“ rastete richtig aus, als ein Fotograf Bilder ihrer Kinder schoss. Sie drängte ihn mit wütender Mine gegen einen Wagen, schrie ihn an. Roberts ist bekannt für wilde Attacken gegen Medienvertreter, die ihr zu Nahe kommen. 2007 verfolgte sie mit ihrem Wagen einen Fotografen, zwang ihn zum Anhalten.

# Neue Details zur Nicole-Richie-Hochzeit mit Joel Madden am Samstag: Laut neuen Luftaufnahmen errichten Arbeiter im Prachtanwesen der Musiklegende Lionel Richie eine Riesenbühne über dem Pool, „damit die Gäste mehr Platz zum Tanzen haben“, so Eingeweihte. Die legendäre Event-Planerin Mindy Weiss hat die Regie übernommen. Große weiße Zelte stehen ebenfalls bereits.