Print Friendly, PDF & Email

# Sheen-Update: Charlie Sheen reagiert wütend auf Rauswurf von der „Two and a Half Men“-Produktion: Er wolle Warner Bros und Serien-Schöpfer Chuck Lorre wegen „Vertragsbruch“ verklagen, so TMZ. Warner Bros präzisierte die Gründe für die Kündigung in einer elfseitigen Abrechnung mit Sheens Benehmen, nannte ihn „selbstzerstörerisch“ und „krank“. Sheen treibt offenbar seine Solokarriere voran: Er suchte via Twitter einen Praktikanten, der ihm bei seinen Web-Produktionen helfen solle. Er überlegte sogar eine Bühnenshow-Tour als „cooler Onkel Charlie“.

# US-Schuldenspirale: US-Regierung verkündete größtes Budget-Defizit in einem Monat aller Zeiten, das Minus im Februar betrug sagenhafte $223 Mrd. Dollar, mehr als im ganzen Jahr 2007. Amerika schreibt nun seit 29 Monaten in Serie rote Zahlen, ebenfalls ein Rekord.

# Aussichtsrestaurant an der Spitze des neuen WTC-Turms gestrichen: Wie das legendäre „Windows of the World“ im Nordturm sollte auch der Neubau 1 WTC ein Lokal mit dem einzigartigen Blick über Manhattan bieten, so die ursprünglichen Pläne. Die wurden jetzt verworfen: Es wäre schwer gewesen, wegen der exponierten Lage einen Betreiber zu finden, hieß es.

# Bill Gates nicht mehr reichster Mann der Erde, nachdem er Teile seines Guthabens an Hilfsprojekte verschenkte: „Forbes“ veröffentlicht am Mittwoch seine neue, jährliche Milliardärsliste, Gates dürfte auf Platz Drei rangieren hinter Mexiko-Tycoon Slim und Investorenlegende Buffet. Doch hätte der Microsoft-Gründer nicht $28 Mrd. an die „Bill und Melinda Gates Foundation“ gespendet, wäre er mit $88 Mrd. weiter einsam in Führung, so Berechnungen.

# VIDEO: Sendung „Entertainment Tonight“ veröffentlicht Video der Überwachungskameras beim angeblichen Ladendiebstahl von Lindsay Lohan.
+ Lohan verärgert, da sie Miley Cyrus auf SNL parodierte