Print Friendly, PDF & Email

### FUKUSHIMA-UPDATE: Mit 100.000-fach erhöhten Werten ist die Verstrahlung im Wasser in den Reaktorgebäuden die höchste seit Beginn des GAUs +++ Panik unter Arbeitern und Bevölkerung nach laut AKW-Leitung „falschem“ Messergebnis einer Belastung von zehn Millionen Mal über dem Normalwert +++ US-Wissenschaftler warnt: Die Lage sei weit ernster als zugegeben und der Atomunfall längst ein Fall für den UN-Sicherheitsrat: „Kein Land alleine ist dieser Herausforderung gewachsen“, so Najmedin Meshkati +++ AKW-Betreibergesellschaft spielte Gefahren einer Tsunami jahrzehntelang herunter +++ Geringe Dosen von Radioaktivität im Regenwasser in Massachusetts gemessen +++ 6,5-Nachbeben löst neuen Tsunami-Alarm aus

# Obama wendet sich Montagabend an die US-Bürger über die Libyen-Kriegspläne: In einer TV-Rede um 19:30 Uhr Ortszeit (Montag, 1:30 Uhr MEZ) will der wegen seiner Schweigsamkeit über die Mission heftig kritisierte US-Präsident zur Strategie bei der jüngsten US-Kriegsbeteiligung in Nahost Stellung nehmen. Der Chor der Kritiker wird täglich lauter: Obamas Führung sei „konfus, zögerlich und entscheidungsschwach“ schimpfte John McCain.

# Schlangenalarm in New York: Ein Ägyptische Kobra, deren Gift für Menschen innerhalb von Minuten tödlich sein kann, ist in einem Gebäude des Bronx-Zoos seit Sonntag unauffindbar. Polizei und Zooverantwortliche leiteten eine hektische Suche nach dem 50 Zentimeter langen Reptil ein. Gehofft wird, dass sich die Schlange noch innerhalb des Reptilien-Hauses des Tierparks versteckt hält. Das Gift der Schlange führt bei einem Biss zu Muskellähmung, Herzstillstand und Lungenversagen.

# Radio-DJ „Megatron“ in New York getötet: Die TV- und Radio-Persönlichkeit, die Hip-Hop- und R&B-Radiostatonen an der US-Ostküste gründete, war Sonntagmorgen erschossen worden, so die Polizei. Er wollte gegen 2 Uhr früh nahe seines Zuhauses im Stadtteil Staten Island in einem Laden etwas kaufen, als ihm ein Unbekannter in die Brust schoss. Corey McGriff (†32) war wegen seiner Arbeit als DJ und TV-Star sowie positiven Persönlichkeit hochpopulär im Big Apple.

# Ein Verletzter bei Rohrbomben-Anschlag in San Francisco: Der Sprengsatz war in Zeitungspapier eingewickelt und detonierte vor einem Haus in einem Vorort der Metropole. Die Häuserblöcke um den Tatort wurden evakuiert. Motiv und Hintergründe zu der Attacke sind noch unklar.

# Inside Madonnas Malawi-Schulprojekt-Fiasko: Der laut „NY Post“ völlig unfähige Projektleiter der geplanten Mädchenschule in dem Afrikastaat, Philippe van der Bossche, versenkte $3,8 Mio allein für Architektenpläne, astronomisch hohe Gehälter und Designentwürfe, ohne dass es jemals zu einem Spatenstich kam. „Der Grad des Missmanagements und Mangel an Projektaufsicht war extrem“, heißt es in einem Report. Riesensummen wurden sogar für Golfclub-Mitgliedschaften oder Luxusschlitten mit Fahrern ausgegeben. Madonna, die $11 Mio. für das Projekt bereitstellte, soll außer sich sein vor Wut.