Print Friendly, PDF & Email

Die neue Terrorpanik nach der Tötung von Osama Bin Laden in den USA wird immer schriller: Die Crew eines „American„-Fluges von Chicago nach San Francisco überwältigte einen Jermeniten, der gegen die Türe trommelte und „Allah Akbar“ schrie. Zuvor hatte ein Mann während eines anderen Fluges versucht, die Türe aufzureißen. Am Samstag wurde ein Jet umdirigiert, nachdem eine verdächtige Drohnotiz am Klo gefunden wurde. Zwei Imame wurden vor weiterem Flug nach einer Passagierrevolte von Bord verwiesen. Aufregung auch in New York: Ein Mann drang in der Nacht zum Sonntag in einen Regionalzugs-Tunnel unter „Ground Zero“ ein, marschierte die vier Kilometer unter dem Hudson nach New Jersey. Er erzählte Cops, dass er eine Bombe platzierte. Einen Bombenalarm gab es auch in der Baustelle der „Second Avenue Subway“.