Print Friendly, PDF & Email

# Bin-Laden-Update: Wo ist Bin Ladens Sohn? Laut den Aussagen seiner Ehefrauen wäre ein Sohn des Terrorpaten, Hamza, „verschollen“. Er lebte ebenfalls in der Versteckvilla, in dem ein zweiter Sohn, Khalid, getötet wurde, doch wurde seit der Kommandoaktion nicht mehr gesehen, zitiert der Pakistan-Geheimdienst die Witwen. Die USA dementieren, dass sie außer Bin Ladens Leiche weitere Gefangene mitnahmen. Auch eine Flucht während der Attacke ist denkbar. Pakistan scheint nun die USA zu erpressen, könnte die Wrackteile des geheimen Tarnkappen-Helikopters an das „sehr interessierte China“ weitergeben.
+ US-Offizielle: Ilyas Kashmiri, der Attacken gegen europäische Städte nach dem Vorbild des Mumbai-Massakers plante, könnte zu Bin Ladens Nachfolger aufsteigen! Der Pakistani geriet in den letzten Jahren verstärkt ins Visier der CIA, Drohnenattacken gegen ihn scheiterten.
+ Terroralarme werden künftig auf Handys gefunkt: New York testet erstmals ein Alarmsystem, wo Funkmasten Warnungen an alle Nutzer in der Nähe senden können — wie etwa eine Evakuierungsanordnung für den „Times Square“. Auch der US-Präsident könne fortan direkt Botschaften auf Handys funken, was eine Debatte provozierte. Kunden können jedoch explizit auf den Einbau des nötigen Spezialchips verzichten.

# Arnie-Update: Das Ehe-Aus von Arnie und Maria: Die JFK-Nichte hatte sich bereits vor zwei Jahren scheiden wollen, so TMZ, hatte genug von seinen ständigen Seitensprüngen, seinem Ego, den ständigen Zoff zu Hause. Sie fühlte sich nicht „geschätzt“, so Insider, wäre am Ende nur mehr „eine Hülle ihrer selbst“ gewesen. Sogar die Kinder rieten zur Trennung. Doch seit sie ins Luxushotel in Beverly Hills ausriss, umgarne er sie wieder, die alte „Chemie“ zwischen den beiden sei noch nicht ganz verflogen. Sohn Patrick reagierte cool auf die News: „Nur ein kleine Temposchwelle im Leben, zum Glück haben wir so viele Hummer, wir können leicht drüberbrausen“, schrieb er auf Twitter. Allerdings unter Patrick Shriver, nicht Schwarzenegger! Arnie gab unterdessen ungelenk zwei junge Frauen Abschiedsküsse. Oprah könnte das erste Shriver-Interview ergattern, so „E! Online“.

# Mississippi außer Rand und Band: Die historische Flutwelle passierte Memphis (mit dem zweithöchsten Pegelstand in der Stadtgeschichte) und wälzt sich nun in Richtung des Mündungsdeltas. Alarm herrscht in den Staaten Mississippi und Louisiana: Casinos stehen bereits unter Wasser, ganze Trailerparks wurden weggespült. Dämme werden verstärkt mit Plastikplanen und Sandsäcken. Am 23. Mai soll der Höchststand in New Orleans erreicht sein.. „Time“ veröffentlicht dazu dramatische Flutfotos.

# VIDEO: Irrer Rassist zieht sich laut fluchend in einem Wagen der New Yorker Subway aus, attackiert dann am Bahnsteig Passagiere, bis Cops und Fahrgäste ihn überwältigen.

# Chelsea Clintons Gatte beendet Langzeitskiurlaub: Als Marc Mezvinsky im Winter plötzlich seinen Job bei einem Hedgefonds schmiss und in ein Skiressort in Wyoming abtauchte, zirkulierten Gerüchte vom Eheaus mit der Clinton-Tochter. Jetzt dürfte er seine Balance wieder gefunden haben, will nach seiner Rückkehr nach NY einen eigenen Investment-Fonds gründen. Auch die Ehe scheint vorerst gerettet.