Print Friendly, PDF & Email

# Arnie-Update: Noch diese Woche? Maria Shriver will sich von Schwarzenegger scheiden lassen! „Es ist nicht mehr eine Frage des ob, sondern nur mehr des wann“, sagte ein Insider zu „Radar Online“. Sie soll dazu bereits Privatdetektive angeheuert haben, heißt es. Shriver war nach der Enthüllung des Geheimkindes derart „hysterisch“ und „erzürnt“, dass sie sogar eine Pressekonferenz über Arnies Affäre abhalten hatte wollen, so TMZ. Freunde redeten es ihr aus, dafür wurden die Infos TMZ und der LAT zugespielt. Sie erfuhr über das Kind erst Ende April, Anfang Mai, heißt es jetzt. TMZ fasste Arnies Dilemma zusammen: „Maria mit ihren Medienverbindungen und Kennedy-Gewievtheit wird der härteste Gegner, den er je hatte“. Bekannt wurde auch, dass Putzfrau Patty einen DNA-Test anfertigte, als der Junge noch ein Kleinkind war, so „Extra“.
+ Ex-Mann der Putzfrau Mildred „Patty“ Baena in „Entertainment Tonight“-Interview: 13 Jahre lang glaubte Rogelio Baena, der Vater des Arnie-Sohnes zu sein. Bitter sprach der Kolumbianer jetzt von einem „Betrug“ durch einen Mann, den er bisher immer als „Helden“ verehrte. Der Junge, so Baena, wisse bis heute nicht, dass Arnie sein Vater ist.
+ Tochter Katherine (21), die überraschend nach London flog, löscht Tweet über „Vergeben“: Am Wochenende twitterte sie noch, dass man „Menschen vergeben kann, weil man sie zurück im Leben haben will“. Nun ist der Eintrag entfernt, stattdessen bat sie um „Privatsphäre“.

# Afrika-Familie des Opfers beschreibt Lebensgeschichte des Sex-Opfers Nafissatou D.: Gegenüber Reportern erzählt Halbbruder Aboubacar in Guinea über ihr Leben in Afrika. Sie hätte nach dem Tod ihres Mannes das Dorf verlassen, „da es keine Brüder ihres verstorbenen Mannes zur Heirat gab“, erwähnt er eine alte Tradition dort. In einem Vorort der Hauptstadt erhielt Nafi eine Ausbildung, um ihr Kind ernähren zu können – dann immigrierte sie in die USA.

# Report: Steckten die Sowjets hinter dem Roswell-UFO-Kult? Die Autorin des Buches „Area 51“, Annie Jacobsen, behauptet, die Sowjetunion hätte 1947 Attrappen fliegender Untertassen ausgestattet mit kindsgroßen Außerirdischen-Puppen nach New Mexiko geschickt. Sie wollten demonstrieren, dass sie in den USA jederzeit eine UFO-Panik lostreten könnten.

# Wie verflixt: „Obama-Reisefluch“ zieht Katastrophen an! Obamas Überseereisen stünden unter einem schlechten Stern, attestiert ABC-TV. Die Tornado-Katastrophe in Joplin passierte, als er gerade am Weg nach Dublin war. Seinen Aufenthalt in Irland musste er wegen dem Vulkanausbruch in Island verkürzen. Kein Einzelfall: Die Trips nach Indonesien wurden im Vorjahr mehrmals verschoben wegen dem BP-Öl-Desaster im „Golf“. Als er es schließlich nach Jakarta schaffte, verkürzte wieder ein Vulkanausbruch den Trip. Auch den Flug zum Begräbnis von Polens Kacynski-Brüfer schaffte er nicht wegen der Island-Asche im Vorjahr.

# Estella Warren nach Suff-Randale gegen $100.000 Kaution freigelassen: Die Schauspielerin (Planet of the Apes) war nach einer Alk-Fahrt in eine bizarre Rauferei mit Cops geraten.