Print Friendly, PDF & Email

Der prominente ägyptische Ex-Banker Mahmoud Abdel Salam Omar wurde Dienstagfrüh in Zusammenhang mit einem sexuellen Übergriff im noblen „Pierre Hotel“ auf eine Maid am Sonntag verhaftet. Er wäre über die 44-jährige hergefallen, als sie von ihm bestellte Tücher in die Suite brachte. Laut dem Bericht der Frau hätte er die Türe hinter ihr verschlossen, sie begrabscht, versucht sie zu küssen und ihre Hose zu öffnen. Sie kämpfte sich jedoch frei und flüchtete. Der Unterschied zum jüngsten Fall des Weltwährungsbankers Dominique Strauss-Kahn: Die Maid wartete 17 Stunden, um den Vorfall zu melden. Die New Yorker Polizei hielt ihren Report jedoch für glaubwürdig und nahm Omar in Haft. Er wird Dienstag erstmals dem Haftrichter vorgeführt, die Anklage lautet auf „sexuellen Angriff“.
Neue Details auch im Fall DSK: Der Ex-IWF-Banker heuerte in seinem Hausarrest-Luxusdomizil in TriBeCa ausschließlich Männer als Reinigungskräfte an, so die NY Post.