Print Friendly, PDF & Email

# Harte Kritik von US-Experten am Umgang deutscher Behörden mit dem Killerkeim: Die Unfähigkeit, die Quelle des EHEC-Breakouts finden zu können, ist ein klares Indiz für „Unfähigkeit“, so Dr. Michael Osterholm, Leiter des Seuchenlabors an der „University of Minnesota“: „Das ganze Wischi-Waschi, das vor und zurück, das sind alles klare Zeichen von Inkompetenz – wo bleibt hier die Epidemiologie?“ Der Forscher warnt auch, das durch erste negative Tests die Sprossen noch nicht als Auslöser ausgeschlossen werden können.

# Sexskandal „Weinergate“ um New Yorker Kongress-Abgeordneten: Anthony Weiner gesteht tränenreich Sexting mit sechs Frauen, gibt zu, dass er auch das Fotos seiner Unterhose mit halberregten Penis verschickte. Eine Flut peinlicher Bilder kursiert nun, viele seiner Internet-Freundinnen packen über Details ihrer Online-Beziehung aus. Doch Weiner bleibt stur, will nicht zurücktreten. Seine Demokraten-Partei wendet sich ab: Nancy Pelosi forderte eine Ethik-Untersuchung.

# NASA überprüft Behauptungen eines Hobby-Astronomen über Alien-Fund am Mars: Der Mann stieß bei der Auswertung der Bilder von Google Earth´s „Mars Explorer“-Service beim Heranzoomen auf ein weißes, zylindrisches Objekt, dass er für eine von Lebewesen geschaffene Station hält. Das Objekt ist laut Berechnungen 230 Meter lang und 45 Meter breit. Er taufte es „Bio Station Alpha“. Das Video der „Außerirdischen-Basis“ wurde bereits 750.000 Mal auf YouTube gesehen. Die NASA meint bisher, es handle sich am ehesten um einen Computerfehler.

# Feuer-Inferno in Arizona: Feuerwehren kämpften verzweifelt gegen einen der schlimmsten Brände in der Geschichte des Staates, fast 1000 Quadratkilometer sind verkohlt, 2000 Menschen evakuiert, die Rauchfahne weht inzwischen bis nach Iowa. Warnungen der Behörden wegen belasteter Luft gibt es auch in Denver, Colorado. Direkt bedroht von den vorrückenden Flammenwalzen ist eine Stadt im angrenzenden New Mexico.

# Report: Arnie steht weiter in engem Kontakt mit Putzfrau „Patty“ Baena! Der gefallene Ex-„Governator“ telefoniere laut „Radar Online“ regelmäßig mit der Mutter seines Geheimsohnes Joseph. Er rate ihr, „stark zu bleiben“, unterstütze sie auch weiter finanziell.

# Stehen Paris Hiltons Eltern vor der Pleite? Es schien, als wären Rick und Kathy Hilton steinreiche Leute, doch nun sorgt ein mit ihrer Villa in Bel Air besicherter Riesenkredit über $10 Mio. für Aufsehen. In L.A, wird gefragt: Wofür brachen sie den gewaltigen Überziehungsrahmen?
+ Flop: Paris Hilton Reality-TV-Serie stinkt in den Quoten voll ab